Klassische Route von Jiri zum Everest BC & Cho-La Pass, Lodge Trek, 25 Tage
English English English

Klassische Route von Jiri zum Everest BC & Cho-La Pass, Lodge Trek, 25 Tage

Tage: 25 / Schwierigkeit: 3 of 5 (Moderat bis anstrengend)

Klassische Route von Jiri zum Everest BC & Cho-La Pass, Lodge Trek, 25 Tage

Beschreibung:
Der klassische Trek von Jiri zum Everest Base Camp war womöglich die meistbegangene Route, bevor der Lukla Flugplatz eröffnet wurde; unzählige Expeditionen starteten ihren Trek von hier aus, um die hohen Gipfel vom Khumbu Himal, inkl. Mt. Everest, zu erklimmen. Sie werden über drei kleine Pässe wandern,   Deurali 2705m, Lamjura La 3530m und Thaksindo La 3071m, bevor Sie Lukla erreichen. Diese Strecke ist lang und anstrengend, aber wie immer in den Himalayas werden Sie mit einer sensationellen Berglandschaft belohnt. Die original Route folgt dem Dudh Koshi Fluss durch das Ilja Flussbett (Khola) und führt  nach Namche Bazar, die größte Ansiedlung hier, wo die meisten Trekker einen freien Tag einlegen, zur Akklimatisierung und um das Tengboche Dorf und sein berühmtes, altes, buddhistisches Kloster zu besichtigen. Auf diesem Trek haben Sie die Gelegenheit die Gipfel des Chhukung-Ri, Kalapathar und/oder Gokyo-Ri zu besteigen, die Ihnen einen großartigen Anblick auf den Mt. Der Everest, Lhotse, Cho-Oyu, Makalu, Nuptse und Ama Dablam bieten. Und wenn Sie das Everest Base Camp besuchen, haben Sie die Chance den sensationellen Khumbu Eisfall und Gletscher aus der Nähe zu sehen. Das Überqueren vom Cho La Pass ist der Höhepunkt während des ganzen Treks!
Höchster Punkt: 5545m
Trek-Stil: Gasthaus-Trek
Hauptreiseziel: Alte buddhistische Klöster, Besuch im Hotel Everest View, Chhukung-Ri, Everest Base Camp, Kalapathar Aussichtspunkt, Cho La Pass, Gokyo See, Gokyo-Ri, Khumbu Gletscher und Ngozumbha Gletscher und die höchsten Bergketten der Welt, Kultur der Sherpas (Ethnische Gruppe), malerische Landschaften und schöne Dörfer usw.

Reiseroute
Tag 1: Ankunft in Kathmandu. Abholen vom Flughafen und Transfer zum Hotel von einem SFT Vertreter. Begrüßungsgetränk und eine kurze Anweisung über die Tour und das Trekking, danach ausruhen.

Tag 2: Ganztages Stadtbesichtigung ( Bouddhanath Stupa, Swayambunath Stupa), mit unserem fließend Englisch sprechenden Führer, im privaten Auto, Übernachtung im Hotel.

Tag 3: Fahrt von KTM nach Shivalaya 1760m (9-10 Stunden) mit einem 'lokalen' Bus.
Sie passieren den Sunkoshi Fluss und haben super Sicht auf den Langtang und  Ganesh Himal. Mittagessen in Mude, wo der Bus anhält. Nach dem Essen geht es weiter über terrassierte Felder nach Shivalaya. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 4: Trek von Shivalaya nach Kinja 2120m (5-6 Stunden).
Morgens, nach dem Frühstück, nehmen Sie das steile Stück in Angriff, hoch durch Wälder zum Deurali Pass (ca. 2,5 Stunden). Dann geht es wieder steil runter zum Dorf Bandar (1h). Hier essen Sie zu Mittag. Danach weitere 3 Stunden runter bis zum Dorf Kinja. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 5: Trek von Kinja nach Lamjura 3530m (6-7 Stunden).
Von hier aus ist alles hochsteigen bis nach Lamjura La. Morgens klettern Sie erst steil hinauf bis nach Säte, ungefähr 4 Stunden, Mittagessen. Dann geht der Weg weiter über bewaldete Hänge nach Lamjura, ca. 3 Stunden. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 6: Trek von Lamjura nach Ringmo 2700m (5-6 Stunden).
Heute passieren Sie den Lamjura La, und steigen steil hinunter durch Rhododendron-Wälder und wandern weiter entlang Ackerland. Sie kommen bald zum Rand des Grats, der Sie nach Junbesi bringt, ca. 3 einhalb Stunden. Hier gibt es ein schönes buddhistisches Kloster. Sie essen hier zu Mittag. Nach dem Mittagessen überqueren Sie die Brücke und schlagen eine Flanke nach links bis nach Solung, ca. 2 Stunden. Dann wandern Sie gemütlich weiter bis runter zur Hängebrücke und überqueren diese. Von hier aus ist der Weg mit unzähligen Stufen versetzt bis hoch nach Ringmo. Sie haben eine super Ansicht vom Numbur Himal, welcher von den Sherpas 'der Heilige Berg vom Solo' genannt wird. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 7: Trek von Ringmo nach Kharikhola 2500m (5-6 Stunden).
Am Morgen beginnen Sie Ihren Trek durch Wälder bis nach Thanksindo La, ungefähr 1 einhalb Stunden. Sie können riesige Chhörten sehen und eine großartige Ansicht vom Numbur Himal und anderen schneebedeckten Gipfeln haben. Dann steigt der Weg durch Wälder freundlich hinunter bis nach Jubing, 3 Stunden. Sie essen hier zu Mittag. Nach dem Mittagessen geht es allmählich hinauf bis nach Kharikhola, ca. 2 einhalb Stunden. Sie können das Kloster besuchen, das auf der Spitze des Hügels steht. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 8: Trek von Kharikhola nach Surke 2340m (5-6 Stunden).
Nach dem Frühstück klettern Sie hinauf nach Bupsa, indem Sie eine Hängebrücke überqueren, ca. 1 einhalb Stunden. Dann geht die Weg durch bewaldetes Gebiet weiter nach Khari-La bis  Puiyon gehend, der ungefähr 2 und halbe Stunden nimmt. Sie essen hier zu Mittag. Nach dem Mittagessen steigen Sie weiter mehr bis zum Erreichen von Surke hinunter. Es nimmt ungefähr 1 und halbe Stunde. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 9: Trek von Surke nach Phakding 2640m (5-6 Stunden).
Morgens passieren Sie den Strom und nach etwa weiteren 20 Minuten erreichen Sie eine Mani Mauer. Von hier aus gibt es zwei Wege, einer nach Luka, aber Sie folgen der linken Spur nach Cheplung, ungefähr 1 einhalb Stunden. Dann setzen Sie Ihren Trek fort, an vielen buddhistischen Denkmäler vorbei bis nach Phakding  ungefähr 2 einhalb Stunden. Sie essen zu Mittag und Übernachtung im Gasthaus.

Tag 10: Trek von Phakding nach Namche Bazar 3440m, (5-6 Stunden).
Am Morgen nach dem Frühstück geht's vom Hotel aus direkt los. 3 Stunden,  einige Hängebrücken, gute Sicht auf Mt. Thamserku und einen Checkpunkt weiter, erreichen Sie Monjo. Mittagessen in Jorsalle. Danach steigt der Weg steil an. Gehen Sie langsam voran über die hohe Hängebrücke über den Dudh Koshi Fluss bis nach Nasche Bazar, ungefähr 2 einhalb Stunden. Abends gehen Sie mit Ihrem Führer das Kloster von Nasche Bazar besuchen. Sie haben eine herrliche Aussicht: Khongde Himal, Thamserku und Kangaru Himal. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 11: Akklimatisierungstag, Wanderung zum Everest View Hotel und kleiner Ausflug nach Khumjung und Khunde, um die Klöster zu besuchen.
An diesem Tag sollten Sie zum Everest View Hotel wandern, um das sensationelle Panorama zu genießen. Man braucht etwa 2 Stunden bis dorthin, dann 1 Stunde Pause und danach der 1 stündige Abstieg nach Khumjung. Hier können Sie den Schädel eines Yetis im Kloster betrachten. Khumjung ist das größte Sherpa-Dorf im Khumbu Gebiet. Weiter nach Kunde, ungefähr 1 Stunde. Mittagessen und ein weiterer Besuch in einem alten Kloster und zurück zu Ihrem Hotel in Namche über Syangboche, ungefähr 1 einhalb Stunden. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 12: Trek vom Namche Bazar nach Tengboche 3860m, (4-5 Stunden).
Sie beginnen den Tag wie die Tage zuvor, zuerst geradeaus an der großen Stupa vorbei bis nach Kyanjuma, ungefähr 1 einhalb Stunden. Dann führt die Route zum Dudh Koshi Fluss hinunter und über die Hängebrücke. Hier sehen Sie ein paar  Gebetsmühlen, die vom Wasser gedreht werden. Dann essen Sie in Phungi Thangna zu Mittag. Der steile Aufstieg danach bringt Sie nachTengboche. Abends gibt es ein weiteres Kloster zu besuchen, Sie können auch gerne mit den Mönchen und Nonnen meditieren. Super Aussicht morgens und abends: Amadablam, Kangtega 6685m, Thamserku, der Tagwache Gipfel und andere! Übernachtung im Gasthaus.

Tag 13: Trek von Tengboche nach Dingboche 4410m, (4-5 Stunden).
Nach dem Frühstück verlassen Sie Tengboche und steigen durch Rhododendron-Wälder nach Debuche hinunter, ungefähr 20 Minuten. Hier gibt es ein buddhistisches Nonnenkloster. Dann geht's weiter durch tiefe Wälder bis zur Stahlbrücke in der Nähe von Pangboche und danach geht's freundlich bergauf nach Pangboche. Man braucht ungefähr 2 Stunden. Hier steht eines der ältesten Klöster die es gibt, Gründungsjahr 1667. Sie können das Kloster besichtigen und Ihren Trek nach Somare fortsetzen, ungefähr 1 Stunde. Das ist ein netter Platz, um für das Mittagessen anzuhalten. Danach führt der Weg weiter vorbei an abgelegenen Weiden und Feldern nach Orsho. Von hier geht es links nach Pheriche und Sie gehen rechts nach Dingboche weiter, stromaufwärts den Ilja Khola entlang. Schließlich erreichen Sie Dingboche, nach ungefähr 2 Stunden. Gute Aussicht: Amadablam, Island Gipfel, Lhotse, Tawache, Tsolache, Lobuche und andere. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 14: Akklimatisierungstag, Ausflug nach Chhukung-Ri(Ri heißt 'Hügel' auf tibetisch) 5546m.
Heute haben Sie einen freien Tag. Sie wandern 2 Stunden über Yakweiden nach  Chhukung. Von dort geht es steil hoch auf den Chhukung-Ri, ungefähr 2 einhalb Stunden. Jetzt sind Sie dem  Lhotse, Makalu, Island Gipfel und Baruntse Himmel so nahe. Zurück nach Chhukung und Mittagessen, eine weitere Stunde. Nach dem Mittagessen kommen Sie denselben Weg zurück nach Dingboche. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 15: Treck von Dingboche nach Lobuche 4910m, (4-5 Stunden).
Am Morgen, nach dem Frühstück, bringt der kurze Aufstieg Sie auf den Grat über Dingboche, vorbei an kleinen Chören und danach geht es runter auf eine breite Terrasse über dem Khumbu Khola Tal. Sie passieren die Terrasse und trecken weiter nach Thukla, ungefähr 2 einhalb Stunden. Von hier aus haben Sie einen kurzen Ausblick auf die majestätischen Gipfel von Pumori, Nuptse, Lobuche, Cholatse, Tawache, Amadablam und anderen. Mittagessen bevor Sie den steilen Weg zur Endmoräne( die sogenannte 'Schnauze') des Khumbu Gletschers hochklettern. Oben werden Sie eine Reihe von Steinhügel vorfinden, die mit Gebet-Fahnen verziert an Bergsteiger erinnern, die auf Expeditionen zum Everest, ihr Leben gelassen haben. Sie haben eine gigantische Sicht auf Berge wie Nuptse, Pumori, Khumbutse, Lingtren, Lobuche, Tawache und Amadablam usw. Nach Lobuche wandern Sie noch etwa 2 einhalb Stunden weiter. Abends haben Sie die Gelegenheit sich mit Ihrem Führer den Khumbu Gletscher anzuschauen. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 16: Trek von Lobuche nach Gorak Shep 5140m, (2-3 Stunden) & Ausflug zum Everest Base Camp 5360m, (3-4 Stunden).
Am Morgen, nach dem Frühstück setzen Sie Ihren Trek auf der linken Seite des Khumbu Gletschers fort und steigen steil hinauf zum Changri Gletscher und dann kurz hinunter nach Gorak Shep, ungefähr 2 einhalb Stunden. Sie essen hier zu Mittag. Nach dem Mittagessen gehen Sie weiter zum Everest Basecamp, das dauert etwa 2 Stunden. Sie können den Everest Icefall und Gletscher besuchen sowie das Panorama bewundern: Pumori, Lingtren, Khumbutse, Nuptse. Dann kommen Sie denselben Weg nach Gorak Shep zurück, ca. 2 einhalb Stunden. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 17: Trek von Gorak Shep nach Dzongla 4830m, (4-5 Stunden).
Frühmorgens erklimmen Sie den Kala Pathar Aussichtspunkt 5545m.  Der Weg hinauf ist steil und dauert ungefähr 2 Stunden. Kala Pathar bedeutet Schwarze Felsen. Jetzt haben Sie eine ausgezeichnete Sicht auf Mt. Der Everest, Nuptse, Lhotse, Khumbutse, Pumori, Lingtren, Changtse (chinesischer Berg), Amadablam, Thamserku, Lobuche Gipfel und andere rundherum.  Sonnenaufgang und Sonnenuntergang sind hier fantastisch! Dann steigen Sie hinunter zum Hotel und  haben Ihr Frühstück (1 Stunde). Nach dem Frühstück setzen Sie Ihren Trek fort, den Changri Gletscher passierend nach Lobuche, ca. 2 Stunden. Sie essen hier zu Mittag. Nach dem Mittagessen führt der Weg hinunter, und folgen Sie der rechten Seite bis nach Thukla. Weiter am Tsola-tso (See) und Chola Khola vorbei bis nach Dzongla, ca. 3 Stunden. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 18: Trek von Zongla nach Thangnak 4700m, 6-7 Stunden über den Cho La Pass 5420m.
Nach dem Frühstück geht's los. Der Weg führt allmählich für ein paar Stunden weiter hoch bis Sie den Cho La Pass erreichen, ungefähr 3 Stunden. Hier können Sie die Aussicht sowie auch den Schnee genießen. Nach einer kurzen Pause steigen Sie den steilen und felsigen Weg hinunter, ungefähr 1 Stunde. Dann geht die Route wieder freundlich und angenehm rauf und runter bis nach Thangnak, ungefähr 3 Stunden. Sie essen hier zu Mittag und Übernachtung im Gasthaus.

Tag 19: Trek von Thangnak nach Tokyo 4790m, 2-3 Stunden & Wanderung zum Vierten See.
Am Morgen nach dem Frühstück geht es rauf und runter weiter, über den Nzojumba Gletscher bis nach Gokyo, ungefähr 2 einhalb Stunden. Während dieser Wanderung können Sie den zweiten See sehen. Der Gokyo See ist der dritte See, der auch als Dudh Pokhari bekannt ist. Sie essen hier zu Mittag und machen eine Pause. Nach dem Mittagessen gehen Sie mit Ihrem Führer bis zum vierten See, der die Hin- und Rückweg dauert ungefähr 2 Stunden. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 20: Trek von Gokyo nach Dole 4120m, 4-5 Stunden.
Früh am Morgen wandern Sie steil auf den Gokyo-Ri 5360m, ungefähr 2 einhalb Stunden. Das ist ein anderer Superaussichts-Punkt nach Kala Pathar. Sie sehen Mt. Everest, Nuptse, Makalu, Lhotse, Cho-Oyu, Pumori, Amadablam und andere Gipfel. Auch der Sonnenauf- und Sonnenuntergang sind atemberaubend hier. Zurück zum Hotel dauert es etwa 1 einhalb Stunden. Frühstück. Weiter abwärts dem Dudh Kosi Fluss entlang bis nach Machhermo, ungefähr 2 Stunden. Sie essen hier zu Mittag. Nach dem Mittagessen steigen Sie weiter bis nach Dole hinunter ( ca. 2 einhalb Stunden). Übernachtung im Gasthaus.

Tag 21: Trek von Dole nach Namche 3440m, 5-6 Stunden.
Am Morgen nach dem Frühstück wandern Sie runter nach Phortse Tanga, ungefähr 1 einhalb Stunden. Dann nochmals eineinhalb Stunden bis Sie Mongla erreichen. Gemütliches trekken bis nach Kyangjuma, ungefähr 1,5h. Sie essen hier zu Mittag. Nach dem Mittagessen passieren Sie die Stupa auf dem Weg nach Namche Bazaar, 1,5h. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 22: Trek von Namche nach Lukla 2840m, 6-7 Stunden.
Am Morgen verlassen Sie Namche Bazaar durch Kiefernwälder und überqueren eine Hängebrücke über den Dudh Koshi Fluss. Dann setzen Sie die Route den Fluss entlang fort, und Sie kommen in Jorsalle an, ungefähr 2 einhalb Stunden. Weiter über Brücken für eine Stunde bis nach Phakding. Nach dem Mittagessen trecken Sie nach Lukla, ungefähr 2 Stunden. Übernachtung im Gasthaus.

Tag 23: Flug von Lukla nach Kathmandu und Transfer zum Hotel.
Sie fliegen zurück nach Kathmandu frühmorgens, 45 Minuten. Im Hotel erfrischen und entspannen Sie sich. Übernachtung im Hotel.

Tag 24: Besichtigungen von Weltkulturerbestätten (Bhaktapur Durbar Square und Patan Durbar Square) mit Reiseleiter und privatem Fahrzeug. Übernachtung im Hotel.

Tag 25: Transfer zum Internationalen Flughafen.

Inbegriffen
* Flughafen, Hotel, Flughafen Transfer mit Privatwagen
* Flug nach Lukla/Ktm und Airporttax
* 4 Übernachtungen mit Frühstück in einem Standardhotel in Kathmandu.
* Kathmandu Stadtrundfahrt.
* alle Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen und Abendbrot), Tee, Kaffee undheißes Wasser während des Treks.
* Gasthaus Unterkunft während des Treks.
* 1 erfahrener, hilfsbereiter und freundlicher Führer, Träger (1 Träger pro 2Personen), deren Kost, Logis, Gehalt, Ausrüstung und Versicherung.
* gesamter Transport mit privatem Auto.
* Sagarmatha Permit und alle zusätzlichen Permits.
* Servicedienstleistungen.
* Steuern.
* Versicherung und Gehalt für Führer, Träger etc.

Nicht inbegriffen:
* Alle Mahlzeiten in Kathmandu ausser dem Frühstück.
* Reiseversicherung.
* Flug nach und von Nepal.
* Visagebühren für Nepal.
* Sachen und Ausgaben persönlicher Natur.
* alkoholische Getränke, kalte Getränke,Wäsche, Anrufe, Internet.
* Persönliche Trekking-Ausrüstung.
* Notevakuierung (Hubschrauberrettung).
* Jegliche Kosten, welche wegen einer Änderung der Reiseroute, wegen Erdrutschen und Streiks entstehen usw.
* Alle Kosten welche hier nicht erwähnt werden.
* Trinkgeld für den Führer, die Träger, den Fahrer...

                                 Trinkgeld wird erwartet, ist aber nicht obligatorisch.

Anmerkung: Die Tour kann jederzeit neu entworfen oder je nach Geschmack umgeschrieben werden. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail an snftnepal@yahoo.de

Wichtig: Kommt es zu einem Notfall während der Reise, wird der Hubschrauber von Swiss Family Treks & Expedition GmbH. organisiert. Die Kosten jedoch müssen komplett vom Kunden übernommen werden.


Jetzt Buchen Schnellanfrage

Ähnliche Touren

Everest Base Camp, Gasthaus, 17 Tage

ab 1.990 USD / Tage: 17 / Schwierigkeit: 4 von 5 (Anstregend)
Der Everest Basislager Trek mit unglaublichem Ausblick auf den höchsten Berg unsere Erde ist eine unglaubliche Erfahrung. Er fängt in Lukla an und folgt dem Dudh Kosi Tal aufsteigend nach Namche einem Sherpa Dorf mit einem schönen und belebten Marktplatz für die umliegend Dörfer und Siedlungen. Wir wandern durch verschieden Sherpadörfer, durch Rhododendronwälder, sehen Magnolien und...

Detailinformationen
Everest auf die harte Tour via Renjo Pass, Lodge Trek 20 Tage

ab 2.300 USD / Tage: 20 / Schwierigkeit: 4 von 5 (Anstregend)
Everest Basislager auf dir harte Tour über die 3 Pässe Der spektakuläre Trek wird alle Trekker welche eine echte Herausforederung suchen, ohne klettern zu müssen vollständig befriedigen. Wunderbare Landschaften, tiefe Einblicke in die Sherpa Kultur. Sie können die Buddhistischen Klöster besuchen, Geschichten über den legendären Yeti hören und mit dem freundlichen Volk der Sherpas...

Detailinformationen
Langer Everest Trek, Gokyo Seen, Basecamp (Gasthaus), 20 Tage

ab 2.295 USD / Tage: 20 / Schwierigkeit: 4 von 5 (Anstregend)
This trek is to be considered as an alternative trek to the traditional Everest Base Camp trek that offers magnificent view of the mountain peaks and the Ngozumpa Glacier- the largest in the Nepal Himalayas. The image of this region is associated with the soaring view of the most popular mountains in Nepal, at an altitude of 8000m including Cho Oyu, Everest, Lhotse and Makalu which are clearly...

Detailinformationen
Tour ist verfügbar

Preis Erwachsener unter 12 Jahre unter 6 Jahre
USD 2,785
EUR 2.623
SFr 2.793

Klassische Route von Jiri zum Everest BC & Cho-La Pass, Lodge Trek, 25 Tage


Captcha


Swiss Family Treks & Expedition GmbH, Switzerland
Swiss Himalayan Family Treks & Expedition P. Ltd

Adresse
Ganeshtan-6, Pharping Kathmandu, Nepal

Telefon +977 4710390
Mobil +977 9803200543 Stephan
Mobil +977 9849193453 Ashta
Email snftnepal@yahoo.de