Jungle Safari in Nepal
English German French

Jungle Safari in Nepal

In Nepal, was eigentlich das für die höchsten Berge der Welt bekannt ist, liegt am Fuße dieser majestätischen Berge ein riesiger tropischer Urwald. Wo sonst auf der Welt können Sie eine Dschungelsafari in demselben Land unternehmen, in dem sich der höchste Platz der Welt befindet! Und eine Reise nach Nepal ist unvollständig, wenn Sie nicht an eine Dschungelsafari teilgenommen haben.

Nepal hat 14 Nationalparks und Wildreservate, von denen viele einen dichten tropischen Dschungel mit Wildtieren und exotischer Vögeln aufweisen. Der tropische Dschungel des Terai-Naturschutzgebiets hat einige der besten Lebensräume für Wildtiere auf dem Subkontinent. Chitwan, ein weiteres tropisches Dschungelziel in Nepal, enthält über 43 Tierarten. Sowohl Chitwan als auch Terai sind beliebte Safari-Ziele. Entweder auf dem Elefantenrücken, 4WD-Dschungelfahrten, Einbaum-Kanus oder zu Fuß mit einem lizenzierten Führer können Sie geschützte Lebensräume für Wildtiere erleben und genießen. Eine weitere aufregende Möglichkeit, diese atemberaubende Landschaft zu erleben, ist das Reiten auf einem Elefanten. Oder genießen Sie es, mit Ihrem eigenen Kanu einen Fluss hinunter zu gleiten. Alle sind ausgezeichnete Möglichkeiten, um diese einzigartige und vielfältige Welt zu erleben. Von seinen wunderschönen Bergen fällt das Land ab in das Flachland des Terai geprägt durch viele ökologisch unterschiedliche Zonen. Chitwan zum Beispiel liegt nur 150 m über dem Meeresspiegel. Von März bis Juni wird der Dschungel zunehmend tropischer wobei die Spitzentemperaturen im Schatten 43 ° C erreichen. Für die beste Wildbeobachtung ist Februar bis Mai jedoch wegen des kurzen Grases am besten. Die Herbstmonate können auch wunderschön sein, mit Blick auf das Himalaya-Gebirge am Horizont. Eine Reise in den Wintermonaten (Dezember-Januar) ist im Vergleich zu Kathmandu angenehm da es wärmer ist. Obwohl die Monsunzeit (Juli-August) intensiv ist, mit viel Regen, angeschwollenen Flüssen und üppiger Vegetation, kann es dennoch eine interessante Zeit für einen Besuch sein, da viele Vögel in ihrer Wanderung saisonabhängig sind. Obwohl der Regen nicht konstant ist, ist die Luftfeuchtigkeit natürlich allgegenwärtig.

Von Interesse
Der Chitwan-Nationalpark steht im Zentrum aller Besucher, die in diese Gegend kommen. Das Dorf Tharu außerhalb von Chitwan ist ein Juwel, das man erkunden sollte, wenn es die Zeit vor oder nach dem Betreten des Parks erlaubt. Die Flora und Fauna von Chitwan macht es zu einem großartigen Ort für Naturliebhaber. Chitwan hat über 50 verschiedene Säugetierarten, 400 verschiedene Vogelarten und 65 verschiedene Arten von Schmetterlingen in seinen Hartholz-Sal-Wäldern. Chitwan bietet auch eine weitläufige Savanne mit Elefantengras, die sich perfekt für Tierbeobachtungen eignet. Darüber hinaus wachsen hier auch 70 weitere Grasarten. Die berühmteste Tierwelt in Chitwan ist vielleicht das einhörnige asiatische Nashorn. Vor einigen Jahrzehnten war ihre Zahl auf weniger als 100 gesunken, aber derzeit sind es mehr als 400. Diese Tiere ähneln ihren Cousins ​​in Afrika und haben eine dicke rüstungsähnliche Haut, die schwer zu durchdringen ist. Ein ausgewachsenes Tier kann bis zu 180 cm groß sein. Chitwan hat auch Tiger. Man muss etwas Glück mitbringen , um einen um sehen. Ein männlicher Tiger benötigt fast 60 km2 Platz, ein weiblicher ein Drittel.  Glücklicherweise ist ein Teil des Safari-Spaßes die Suche nach einem Tiger. Andere wilde Säugetiere, die man sehen kann, sind Leoparden, verschiedene Arten von Hirschen, Affen, Faultierbären und Antilopen.

Im Tiefland von Terai liegt der Bardia-Nationalpark mit einer Fläche von 968 km². Der Park befindet sich in der westlichen Terai-Region Nepals und wurde gegründet, um die repräsentativen Ökosysteme mit Tigern und ihre Beutetieren zu schützen. Einst als Royal Karnali Wildlife Reserve bezeichnet, wurde dieses Gebiet erweitert und ungefähr 1500 Menschen des Babai-Tals wurden außerhalb des Parks umgesiedelt, damit die Vegetation und die Tierwelt gedeihen konnten. 1982 wurde es in Royal Bardia Wildlife Reserve umbenannt und 1984 auf seine heutige Größe erweitert. Das Reservat erhielt 1988 den Status eines Nationalparks. Größere Nashörner wurden 1986, 1991 und 1999 aus dem Chitwan-Nationalpark umgesiedelt.

Unsere Touren

Entdecken Sie Jungle safari in nepal
= familienfreundlich


Chitwan Nationalpark Tourpaket, 3 Nächte 4 Tage

/ ab 660 USD / Tage: 4 / Schwierigkeit: 1 von 5 (Leicht)
Chitwan Nationalpark Touren, Herz des Dschungels. Seit Ende des 19. Jahrhunderts war es ein beliebtes Jagdrevier für die herrschende Klasse Nepals während der Wintersaison. Bis in die 1950er Jahre war die Reise von Kathmandu in den Süden Nepals beschwerlich, da das Gebiet nur zu Fuß zu erreichen war. So wurden in einem als Four Mile Forest bekannten Gebiet komfortable Camps für die feudalen...

Detailinformationen


Bardia Nationalpark Tour | 3 Nächte 4 Tage

/ ab 870 USD / Tage: 4 / Schwierigkeit: 1 von 5 (Leicht)
3 Nächte 4 Tage Tour-Paketprogramm Der Bardia-Nationalpark ist der größte unberührte Wildpark in der Terai-Region Nepals. Der Park schützt 968 Quadratkilometer Sal-Wald und fGrasland, das an die Flüsse Geruwa und Karnali grenzt. Die Atmosphäre ist wunderbar beschaulich und bei der aktuellen Tourismusflaute haben Sie vielleicht den ganzen Ort für sich allein. Es wird geschätzt, dass es in...

Detailinformationen


Chitwan Tour - 2 Nächte 3 Tage

/ ab 555 USD / Tage: 3 / Schwierigkeit: 1 von 5 (Leicht)
2 Nächte 3 Tage Chitwan Tour-Paketprogramm Reiseverlauf im Detail: Tag 1: Flug von Kathmandu zum Flughafen Bharatpurpur Ankunft Erfrischung Briefing über unser Resort und seine Einrichtungen. Mittagessen Dorfrundfahrt auf dem Ochsenkarren Abendessen Genießen Sie unsere B3 Bar Übernachtung im Green Park Resort Tag...

Detailinformationen